Winter Gewürz nicht nur für Brot

Kaufen Sie keine gemahlenen Gewürze um Brotgewürz zu kreieren da sich Geschmack und Duft besser, intensiverer vom Korn entwickeln. Machen Sie nur so viel Gewürz wie es am selben Tag verbraucht wird.

Die Gewürzmischung verwende ich gerne in der Weihnachtszeit für alles Mögliche. Für Brot, Gewürzkuchen, Plätzchen, Weihnachtsmarmelade und so weiter.

Gericht: Brotgewürz, Lebkuchengewürz, Weihnachtsbäckerei
Länder & Regionen: Deutschland
Portionen: 5 Portionen pro 10g
Autor: Watonka
Zutaten
  • 30 g Zimt
  • 2 g Koriandersamen
  • 4 g Kardamom grün
  • 1 Stück Sternanis
  • 6 Stück Gewürznelken
  • 6 Stück Piment
Anleitungen
  1. Am besten eignet sich für kleine Haushaltsüblichen Mengen ein Mörser, mein Granit-Mörser ist aus der Haushaltswaren Abteilung im Kaufhaus. Einfach alles in den Mörser geben und die Gewürz Körner zerdrücken und zerreiben, einige Zutaten sind so fein das es notwendig ist etwas Salz zuzugeben (vom Rezept die Menge abziehen) um mit dem Salz die Gewürze zu verreiben.

  2. Auf 500g Mehl gebe ich 10g der Mischung.